BG drängt auf Unterstellmöglichkeit für Fahrräder am Bahnhof

Presseinformation +++

Soest, 02. Oktober 2018. Der Herbst naht und für die Fahrräder am Bahnhof gibt es auch acht Jahre nach Fertigstellung des Bahnhofs keine Unterstellmöglichkeit.  Seit dem Bahnhofsumbau 2010 drängt die BG darauf, die Fahrradabstell-Situation vor dem Bahnhof zu verbessern. Die Räder stehen oft nicht nur kreuz und quer, sondern auch ungeschützt vor Wind und Wetter und unterhalb der in den Bäumen nistenden Saatkrähen.
 
„Das Ergebnis findet sich spätestens abends auf dem Sattel“, weiß Michael Gröschler, BG-Mitglied und Verfechter eines gastfreundlichen und sauberen Bahnhofs. „Willkommen in der "fahrradfreundlichen" Stadt Soest“, ergänzt er ironisch und macht darauf aufmerksam, womit sich Soest gerne rühmt, aber seiner Meinung nach nicht an allen Stellen ernsthaft unter Beweis stellt. Dies hat am Bahnhof auch wirtschaftliche Gründe; denn Fahrradfahrer sollen, aus Sicht der Stadt, die kostenpflichtigen Boxen hinter dem Bahnhof nutzen. Die Anzahl der Abstellplätze würde allerdings bei weitem nicht den Bedarf decken, wenn alle sie nutzen wollten. Außerdem können sich die meisten Pendler, insbesondere Schüler und Studenten, keinen kosten-pflichtigen Abstellplatz leisten. Aus Sicht der BG scheint die Verwaltung das seit Jahren zu ignorieren. Daher macht sie sich weiter für eine kostenlose Unterstellmöglichkeit stark, die an den Standort passt und nicht den Blick in die Grünanlagen und Stadt versperrt. Andere Städte machen es vor: Leinfelden bei Stuttgart bpsw. (Foto unten)
 

[239 Wörter, 1646 Zeichen inkl. Leerzeichen]

 

Über die BG in Soest und im Kreis
Die Bürgergemeinschaft Soest ist ein Zusammenschluss parteiunabhängiger und nach demokratischen Grundsätzen gewählter Bürgerinnen und Bürger, die auf kommunaler Ebene (Gemeinde, Stadt, Kreis) als Verein bürgernahe politische Arbeit leisten. Als unabhängige Wählergemeinschaft entscheidet sie – im Gegensatz zu den klassischen Parteien - frei von Weisungen und Programmen eines Landes- oder Bundesverbandes und orientieren sich allein am Wohl ihrer Stadt und Gemeinde.

Die BG Soest wurde 1959 von Soester Bürgern gegründet. Sie ist damit eine der ältesten unabhängigen Wählergemeinschaften in NRW und war Jahrzehnte drittstärkste Fraktion im Soester Rat. Im Kreis Soest gibt es die Kreis-BG, die Politik im Kreis mitbestimmt sowie 13 BG-Ortsvereine, die in Gemeinde- oder Stadträten vertreten sind. Alle präsentieren sich in einem einheitlichen Blau mit weißer Schrift. Die BG ist keine Partei im klassischen Sinne, sondern ein Verein, in dem sich alle Bürgerinnen und Bürger politisch engagieren können, ohne einer Partei anzugehören. Sie finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und durch die Sitzungsgelder, die von den Fraktionsmitgliedern zurück in die Vereinskasse fließen. Die Bürgergemeinschaft versteht sich seit vielen Jahren als kritische Alternative zu den etablierten Parteien. Die BG verfolgt ihre Ziele zum Wohl der gesamten Bürgerschaft auf dem Boden des Grundgesetzes; politischen Radikalismus lehnt sie ab. Die BG macht Politik - offen, unabhängig, bürgernah. Mehr unter: www.bg-soest.de und www.bg-kreis-soest.de.

Pressekontakt

BG Bürgergemeinschaft Soest e.V.
Andreas Kappelhoff
Fraktionsvorsitzender
Tel.: 02921 5901620
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Über uns

Seit mehr als 50 Jahren sind wir im Einsatz für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Soest - offen, unabhängig und bürgernah ist unsere Politik.

Die BG Soest e.V. wurde 1959 gegründet. Damit sind wir eine der ältesten unabhängigen Wählergemeinschaften in NRW. Seit 1969 stellen wir fast durchgängig die drittstärkste Fraktion im Soester Rat und sind somit ein fester Bestandteil der Kommunalpolitik in Soest.

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6