BG und Junges Soest mahnen zur sachlichen Diskussion über Kliniken-Fusion

 

Presseinformation +++

Soest 12. März 2019 BG und Junges Soest mahnen zur sachlichen Diskussion über Kliniken-Fusion. Qualität geht vor Geschwindigkeit. BG/Junges Soest sehen große Mehrheit im Rat für das Zukunftskonzept der Gesundheitsversorger.

In der aktuellen Diskussion um die Aufnahme von Fusionsverhandlungen der  beiden Soester Krankenhäuer mahnen die Fraktionen BG und Junges Soest zur Versachlichung. „Wichtig ist, dass das Gemeinsame heraus gearbeitet wird, statt über zeitliche Abläufe zu streiten. Die Politik muss schließlich ihrer Verantwortung in diesem Prozess gerecht werden“, erläutert Andreas Kappelhoff, BG-Fraktionsvorsitzender.  

BG und Junges Soest verstehen das Papier als Ergebnis von Monate langen Gesprächen und Abarbeiten von Arbeitsaufträgen. Dieses Konzept stellt eindeutig die gemeinsam von den Gesprächspartnern erarbeiteten Prämissen für die Aufnahme von Fusionsgesprächen heraus. Ohne die qualifizierte Zuarbeit der Klinken wäre diese Grundlage nicht zustande gekommen. Wichtige Voraussetzungen für erfolgreiche Gespräche wurden bereits jetzt geschaffen.

Das Papier stellt klar formulierte Zielsetzungen dar. „Es war uns sehr wichtig, dass die gemeinsame Gesellschaft, die Ein-Haus-Lösung am Standort des Klinikums und der Erhalt aller medizinischen Angebote in Soest, zum Wohle der Soester Bürgerinnen und Bürger, als gemeinsame Ziele formuliert wurden“, erläutert Kappelhoff. Auch die Beleuchtung von Arbeitnehmerrechten, der Tarif-Vergleich und die Frage der Altersversorgung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten bereits erörtert werden. Nun müssen der Stadtrat und der Hellwegverbund, der dem Papier ebenfalls noch seinen Segen geben muss, zustimmen. Damit können konkrete Verhandlungen starten, arbeits- und kostenintensive Gutachten und Unterlagen in Auftrag gegeben werden sowie Förderanträge erstellt werden.

Wichtig ist den Fraktionen BG und Junges Soest, dass die Aufnahme der Fusionsverhandlungen nun beschlossen wird. Ein sach- und fachlich versierter Wirtschaftsjurist muss auf Seiten der Stadt ins Boot geholt werden. „Eine solche Beratung hat uns schon einmal an einem kritischen Punkt weiter geholfen“, so Kappelhoff. 

Pressekontakt
BG Bürgergemeinschaft Soest e.V.
Andreas Kappelhoff
Fraktionsvorsitzender
Tel.: 02921 5901620
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Über uns

Seit mehr als 50 Jahren sind wir im Einsatz für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Soest - offen, unabhängig und bürgernah ist unsere Politik.

Die BG Soest e.V. wurde 1959 gegründet. Damit sind wir eine der ältesten unabhängigen Wählergemeinschaften in NRW. Seit 1969 stellen wir fast durchgängig die drittstärkste Fraktion im Soester Rat und sind somit ein fester Bestandteil der Kommunalpolitik in Soest.

Kalender

September 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6