BG-Antrag: Überdachte Fahrradabstellanlage am Bahnhof

Fahrradunterstand Beispiel

Antrag zur Ergänzung/Änderung für den Haushalt 2019 - Bau einer überdachte Fahrradabstellanlage am Bahnhof

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Dr. Ruthemeyer,

Die Fraktion der BG Bürgergemeinschaft Soest beantragt zu dem von der Verwaltung vorgelegten Haushaltsentwurf für das Haushaltsjahr 2019 folgende Änderung/Ergänzung des Investitions- und Arbeitsprogramms:

  1. Im Haushalt 2019 wird ein Betrag zur Beschaffung und zum Aufbau einer überdachten Fahrradabstellanlage  eingestellt. Die Verwaltung wird beauftragt hierzu Planungen vorzulegen und Angebote einzuholen. Für den Haushaltsplan 2019 sollte zunächst ein Planansatz von ca. € 150.000,- eingestellt werden.
  1. In den Jahreszielen der zuständigen Ausschüsse und Gremien wird aufgenommen: Im 1. Quartal 2019 werden Vorschläge für die Realisierung eines überdachten Fahrradabstellanlage vorgestellt und die Entscheidung über die Ausschreibungsanforderungen gefasst.
  2. Ferner wird im Arbeitsprogramm des zuständigen Gremiums aufgenommen: Eine überdachte Fahrradabstellanlage vor dem Bahnhof (Bahnhofsvorplatz Süd) ist realisiert.

Begründung:

Seit Jahren ist die Situation der Fahrradabstellanlage am Bahnhof von Soest sehr chaotisch.

Mit dem Bahnhofsumbau und der damit verbundenen Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes hätte sich die Gelegenheit geboten, die unbefriedigende Situation zu lösen. Leider wurde, weder zum damaligen Zeitpunkt noch in der Zwischenzeit, bis heute das Problem bearbeitet.

Der Bahnhofsvorplatz bietet für den bahnreisenden Besucher bis heute ein chaotisches Bild, das  nicht vermuten lässt, dass Soest sich als fahrradfreundliche Stadt versteht. Der Anblick ist sicher kein Aushängeschild für die Stadt.

Die überdachte Fahrradabstellanlage ermöglicht nicht nur eine optische Verbesserung des Bahnhofsvorfeldes als Visitenkarrte der Stadt Soest, sondern führt auch dazu, dass die Koppelung der Mobilitätsalternativen Fahrrad/ÖPNV deutlich attraktiver wird.

Zudem bestünde bei einer solchen Anlage die Möglichkeit z.B. Ladepunkte für E-Bikes in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken anzubieten. Auch wäre denkbar, Plätze für Miet-E-Bikes zu schaffen und zwar an einer Stelle im Bahnhofsumfeld, wo diese unmittelbar gesehen werden.

In der heutigen Situation sind die Fahrräder ungeschützt der Witterung ebenso ausgesetzt wie dem Kot der über den Fahrradständern nistenden Saatkrähen. Dies führt dazu, dass die Nutzung des Fahrrades für Pendler unattraktiver wird und die heutige Anlage ein unansehnliches Bild abgibt.

Wir bitten um antragsgemäße Beschlussfassung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Andreas Kappelhoff

für die BG-Fraktion

 

Foto: Pixabay, Beispiel eines Fahrradunterstandes

Über uns

Seit mehr als 50 Jahren sind wir im Einsatz für die Interessen der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Soest - offen, unabhängig und bürgernah ist unsere Politik.

Die BG Soest e.V. wurde 1959 gegründet. Damit sind wir eine der ältesten unabhängigen Wählergemeinschaften in NRW. Seit 1969 stellen wir fast durchgängig die drittstärkste Fraktion im Soester Rat und sind somit ein fester Bestandteil der Kommunalpolitik in Soest.

Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6